kosmetikfachinstitut gabriele geiss haut-konzept
kosmetikfachinstitut gabriele geisshaut-konzept                                                                                

Sie ärgern sich über Haare an den falschen Stellen! Sie sind es leid zu zupfen, rasieren oder epilieren?
Sie leiden ständig unter eingewachsenen Haaren?
Das ist jetzt vorbei!

 

Mittels der neuesten Generation von Haarentfernungsgeräten auf Lichtbasis besteht heute die Möglichkeit dieses Ziel zu erreichen.

20-30% Ihrer Haare sind regelmäßig im Wachstum, der Rest in einer Ruhephase. Mit der PhotoNova können in jeder Behandlung bis zu 95% der gerade wachsenden Haare entfernt werden. Den meisten Menschen kann damit in fünf bis sieben Behandlungen geholfen werden.

PhotoNova nutzt...

...die Energie des Lichtes!

Mit jedem Impuls wird die Lichtenergie in Wärme umgewandelt. Daurch erhöht sich die Temperatur im Haarschaft bei einer erfolgreichen Behandlung in Haarwurzel und Haarfollikel auf ca. 70°C.

Welche Rolle spielt die Haarfarbe?

Der Farbstoff Melanin im Haar – verantwortlich für die Haarfarbe – dient bei der Behandlung als Wärmeleiter. Je dunkler das Haar (je mehr Melanin), desto besser lässt es sich behandeln. Als Faustregel gilt: Je heller die Haare, umso höher sind die Anforderungen an die Leistungsfähigkeit des Behandlungsgeräts. Rote Haare lassen sich oft nur temporär und weiße Haare gar nicht entfernen, weil ihnen das Melanin fehlt.
 

Wie viele Behandlungen sind notwendig ?

Haare wachsen in Zyklen. Ein Teil der Haare ruht, ein Teil befindet sich im Wachstum (anagene Phase). Nur die Haare in der anagenen Phase, d.h. die, die gerade wachsen, können bei einer Behandlungssitzung entfernt werden. Deren Anteil ist abhängig von der Körperregion unterschiedlich und beträgt im Durchschnitt ca. 20%. Auch die Wachstumsdauer in den einzelnen Phasen ist unterschiedlich und liegt ca. zwischen 4 und 12 Wochen, manchmal auch länger. Je nach Körperregion sind ca. 6-8 Behandlungen erforderlich. In Einzelfällen sind es mehr – oder auch weniger. Im Optimalfall konnten wir mit Photonova PLS3 schon nach 4 Behandlungen ein gutes Ergebnis erzielen. Die Mehrzahl der Kunden benötigte 6 Behandlungen. Die Abstände zwischen den Behandlungen wird von uns bei Kontrollterminen festgelegt.
 

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Wer die Schmerzen bei einer Epilation mit Wachs kennt, wird die Photoepilation als schmerzfrei empfinden. Viele Kunden spüren bei der Behandlung ein Kribbeln, andere ein leichtes Stechen.
Gibt es Nebenwirkungen? Möglich sind leichte Verbrennungen  – vergleichbar etwa der Symptomatik eines Sonnenbrandes. Bei Haarentfernungen mit Photonova PLS3 wird die Haut während der Behandlung durch eine integrierte Saphirkühlung auf ca. 5 Grad gekühlt und anschließend professionell nachbehandelt. Dadurch sind Rötungen meist schon abgeklungen, wenn der Kunde das Institut verlässt. Bei dunklen Hauttypen besteht zudem das Risiko von passageren Pigmentverschiebungen und erfordert Erfahrenheit des Anwenders. Aus diesem Grund ist auch auf intensive Bräunung z.B. in Solarien vor der Behandlung zu verzichten.
 
 
 
Keine Behandlung ohne eine vorausgehende, kostenlose Beratung!



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Haut-Konzept Gabriele Geiss Kosmetikfachinstitut

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.